Möslen

Wohnhaus Möslenstrasse, St. Gallen

Das 1920 erbaute Wohnhaus als Teil des Ensembles Möslenguet in St.Gallen ist seit 2018 in den Händen einer Familie mit drei Kindern, mit dem Wunsch einer nachhaltigen und schrittweisen Entwicklung des Wohnhauses im Ortsbildschutz. In einer ersten Etappe wurde das Hochgeschoss mit Küche und Wohnraum umgebaut, mit einem neuen Kachelofen und dem Element Feuer als Zentrum des Wohnens. In einem zweiten Schritt folgte der Umbau des Eingang-Geschosses mit neuer Pellet-Heizung. Der Ersatz der Fenster und die Dämmung des Dachgeschosses bilden den Abschluss der Sanierung. Alle baulichen Massnahmen wurden darauf abgestimmt, dass das Gebäude auch als Mehrparteienhaus funktionieren kann.

Architektur

  • Umbau im Ortsbildschutz
  • Architektonische Gesamtleistung
  • Projektierung
  • Kostenermittlung
  • Bewilligungsverfahren
  • Ausführungsplanung
  • Ausführung mit Bauleitung
  • Machbarkeitsstudie

Südfassade

Nordfassade

Querschnitt

Untergeschoss

Hochgeschoss

Obergeschoss

Dachgeschoss

Situation

Ausbau Dachgeschoss

Ausbau Dachgeschoss